Apple Pay mit Fake-Datenschutz? Meine Bank und ich sehen alle Details

Hi

Ich liebe Bargeld.
Trotzdem habe ich Apple Pay ausprobiert.

In meinem eBanking sehe ich nun alle Details (somit auch die Bank) der Einkäufe.

Hat Apple nicht mit Datenschutz Werbung gemacht? Was sieht der Shop-Betreiber genau?

Für mich ist das kein Datenschutz wenn die Bank alle Details der Transaktionen haben.

Was genau meinst Du mit „alle Details“? Und was möchtest Du, dass der Shop nicht sieht?

Timstamp, genaue Shopbezeichnung und Ort, sowie Betrag

Mein Name und andere persönliche Daten

Ich kann bei den genannten Daten kein Problem erkennen, die gehören zur Zahlung dazu. Interessant wird es bei den „weiteren persönlichen Daten“. Welche sind das?

Deine Bank hat selbstverständlich jedes Detail, das ist nunmal ihre Aufgabe. Der Shop-Betreiber hat all die Daten, die du auf deinem Kaufbeleg siehst. Apple Pay ist nichts weiter als eine Zahlung mit einer Kreditkarte. Der Verkäufer wird all die Daten abrufen können, die er mit einer Kreditkartenzahlung sonst auch abruft (und das ist eine Menge).
Der einzige Unterschied ist, dass nun auch Apple die Informationen deiner Einkäufe bekommt.

Datenschutz bedeutet nicht, dass keiner Deine Daten „sieht“ oder „hat“.
Datenschutz bedeutet „nur“, dass kein „Unberechtigter“ Deine Daten sieht und bekommt.

Für jeden Sachverhalt sind bestimmte Informationen notwendig, so auch für Zahlungsvorgänge. (Details wurden durch meine VorschreiberInnen ja schon ausgeführt).