Probleme mit VPN über IPSec

Mittels IPSec (Installationsanweisung von Fritzbox habe ich befolgt) habe ich zu meinem Handy ein VPN hergestellt (VPN über Wireguard geht nicht, weil Fritz!Os 7.31 das nicht bereitstellt).

Die Verbindung in öffentlichen WLANs (dm, Hagebaumarkt) über das VPN klappt problemlos.

Allerdings kann bei Freunden zu Hause die VPN-Verbindung über WLAN nicht hergestellt werden.

Hat jemand von euch auch die Erfahrung gemacht, dass es mittels IPSec mit dem VPN mal funktioniert und mal nicht?

eine IPSec VPN Verbindung benötigt einen unterschiedlichen lokalen Adressbereich im lokalen Netz von dem du die Verbindung aus aufbaust und in dein eigenes lokales Netz zu Hause. Wenn du es bei der Standard-IP-Einstellung der Fritz!box (192.168.178.1) belässt und deine Freunde haben auch eine Fritz!box und die Standard-IP-Einstellung kann keine Verbindung zu Stande kommen.
Dito dürfen deine Freunde mit ihrem Router abgehende IPSec-Verbindungen nicht blocken. Welche Ports das Fritz!box IPSec rein wie raus benötigt wird hier beschrieben: https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590/126_Firewall-fur-FRITZ-Fernzugang-einrichten Ports .

1 „Gefällt mir“

Wenn das Netz der Freunde das Gastnetz der Fritzbox ist, und dort nur surfen und mailen eingestellt ist, funktioniert es nicht.

Die Standard-IP-Einstellung meiner Fritzbox habe ich zuvor geändert. Daran liegt es also nicht.

Daran könnte es liegen. Da muss ich nachfragen.

Guter Gedanke, aber es handelt sich nicht um das Gastnetz.

Dein Link ist defekt. Bitte das die entfernen.

Wurde mittlerweile repariert :slight_smile: