Welche IPv6-Adresse des Pi-holes für Mikes Setup verwenden?

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zum Setup von FB und Pi-hole.
Ich habe Mikes Anleitung vom 26.09.2023 befolgt und das hier in meiner FB angepasst:

Nun meine Frage zu Punkt 6.1 von Mikes Setup:
Wie finde ich die IPv6-Adresse für mein Pi-hole heraus, um den Lokalen DNSv6-Server (IPv6-Adresse des Pi-hole) festzulegen?

Ich finde für das Pi-hole drei IPv6-Adressen, welche ist dir richtige?

Ich habe folgende Einstellung gewählt:


Aber ich weiß nicht, ob DAS die RICHTIGE ist.
Oder hätte ich die fd00::5a1e:d981:ca02:91f1 nehmen sollen?

Freue mich über Antworten und Ratschläge.

In Mikes Anleitung steht die richtige IPv6 kann mit ip address | grep "inet6 fd" ermittelt werden, also mit der fd00:: Adresse.

Meiner Einschätzung nach sollte auch die fe80:: Adresse langfristig funktionieren. Nur die 2001:: Adresse sollte man nicht nehmen, solange der ISP keine statischen IPv6 Präfixe herausgibt, da sich dann die Adresse regelmäßig ändert.

1 „Gefällt mir“

Danke, Mynacol.

1 „Gefällt mir“

Darf ich Ihnen eine Frage stellen?
Warum verwenden Sie IPv6?
Was springt für Sie dabei heraus?
Ich schalte IPv6 immer ab.
Vielleicht habe ich im Laufe der Jahre etwas übersehen, dass IPv6 ein Segen ist.

Der größte Nutzen hierzulande düfte sein, dass jeder von seinem ISP öffentliche IPv6 Adressen bekommt, während fast kein ISP mehr Neukunden in Privatkundenverträgen nur eine öffentliche IPv4 gibt. Stattdessen wird Carrier-Grade-NAT (CGNAT) verwendet.
Dadurch können diese Personen nur über IPv6 von Unterwegs auf Dienste zuhause zugreifen. Alle Sachen, die ich daheim hoste, sind genau aus diesem Grund IPv6-only. Für mich ist es halt einfacher, auf meinem Handy ein VPN einzuschalten, um bei veralteten Netzen IPv6 Konnektivität herzustellen, als meinem Server daheim eine öffentliche IPv4 zu geben.

Besonders: Wo würde ich die IPv4 überhaupt her bekommen? Von meinem ISP nicht, also kann ich einen kleinen vServer mit öffentlicher IPv4 mieten. Nur zahle ich bei Hetzner, und ab 2024 bei AWS und Azure, für öffentliche IPv4 Adressen zusätzlich Geld.
Für was eigentlich? Damit ich das VPN in schlechten Netzen nicht aktivieren muss? Damit auch Leute ohne IPv6 darauf zugreifen können?

Du siehst, IPv4-Konnektivität fortwährend bereitzustellen kostet zusätzlich Geld und verkompliziert die Konfiguration. IPv6, einmal eingerichtet, funktioniert einfach.

Deswegen halte ich IPv6 für einen großen Demokrator, es erlaubt jedem Privatanwender Dienste zuhause zu betreiben und für die ganze (IPv6-)Welt erreichbar zu machen.

Die ISPs müssen für die Carrier Grade NAT Maschinen auch ordentlich Geld hinlegen, was bei IPv6 einfach wegfällt. Je mehr Traffic über IPv6 fließt desto weniger CGNAT Kapazität wird gebraucht.
T-Mobile USA hatte in seinem Mobilfunknetz vor der Umstellung an 50 verschiedenen Orten die gleichen privaten IPv4-Adressen verwendet, das kann schnell zu Verwirrung und Adresskonflikten führen. Das Mobilfunknetz ist übrigens schon IPv6-only, über Behelfstechnologien wie 464XLAT bekommt dein Handy scheinbar eine IPv4, der Traffic wird getunnelt und kommt am Ende von T-Mobiles Netz wieder als IPv4 raus.

Du wirst also auf absehbare Zeit auch über IPv4 die meisten Dienste erreichen können, da einfach zu viele Menschen das noch nutzen. Der Schaden durch verlorene Kunden wäre viel Größer als die Mehrkosten durch IPv4. Gleichzeitig bist du einer der Steine, die uns hindern, moderne, effiziente und gerechtere Netze zu nutzen.

1 „Gefällt mir“

Hallo,
mit dem Befehl
ip address | grep „inet6 fd“
erhalte ich folgende (hier geänderte) Ausgabe
inet6 fd1:abc:234:defg::5/64 scope global
Im Router wird unter
Heimnetz>Netzwerk: Netzwerkeinstellungen: IPv6-Einstellungen der Lokale DNS-Server die Adresse mit acht Blöcken abgefragt. Die Ausgabe oben enthält nur sechs mit einem „::“ dazwischen.
Wie trage ich dies korrekt ein?
Danke und Grüße vom Heiner

Ich kann doch Hausintern so viel IPv4 nutzen wie ich will das hat doch nichts mit meiner extern IPv6 zu tun?

IPv6 hat zwei Strategien, IPv6-Adressen zu kürzen. Dein Beispiel kann zu 0fd1:0abc:0234:defg:0000:0000:0000:0005 aufgebläht werden (wobei defg natürlich kein gültiger Teil einer IPv6 Adresse ist). So ist 2a09:: eine gültige IPv6 und ein DNS-Resolver :slight_smile:

IPv4 hat übrigens auch einen Trick auf Lager: ping 1.1 pingt die Adresse 1.0.0.1 an, da IPv4-Adressen auch Dezimaldarstellung für die fehlenden Blöcke verwenden kann.


Stimmt, ich denke halt IPv6 auch im lokalen Netz mit.

Und die Gretchenfrage ist: Kann ich (oder kannst du) auf meine IPv6-only Dienste zugreifen. Beispielseite: https://loopsofzen.uk/
Wenn Ja: ist mir egal was du in deinem Heimnetz machst. Wenn Nein: hältst du den Fortschritt in dieser Richtung auf.

Lokal ist das kein Problem, auch ohne das meine Geräte eine IPv6 haben.

Mein Projekt ist IPv4 only, bekomm das v6 nicht zum laufen :sweat_smile: