Wireguard im Netzwerkmanager von Linux Mint verschwindet nach Disconnect

Hi,

ihr wisst vermutlich wieder Bescheid?! :slight_smile:

Ich habe in Linux Mint 21.1 via Config-Datei eine Wireguard-Verbindung hinzugefügt. Diese wird mir unter Netzwerkverbindungen auch angezeigt und sie funktioniert.

Wenn ich die Verbindung im Terminal starte, wird sie daraufhin im Netzwerkmanager in eine Wireguard-Reiter als aktiv angezeigt:

Dort kann ich sie dann mit dem blauen Schalter auch trennen. Nachdem ich sie aber im Netzwerkmanager (oder auch im Terminal) getrennt habe, ist kein Wireguard-Reiter mehr im Netzwermanager vorhanden. Er ist also nur da, wenn eine aktive Wireguard-Verbindung besteht, was eben auch bedeutet, dass ich die Verbindung in der GUI des Netzwerkmanagers zwar trennen, aber nicht starten kann:

Wisst ihr, ob das so normal ist? Und kann man die GUI des Netzwerkmanagers so konfigurieren, dass ich die Verbindung dort auch starten kann?

Ich würde mich über ein paar Antworten sehr freuen, schon mal vielen Dank!

weiß ich nicht. Aber was passiert, wenn Du unten auf das „:heavy_plus_sign:“ klickst?
Vielleicht kannst Du da WireGuard hinzufügen?

Hi,

danke dir! Aber über das Plus-Zeichen kann ich den Wireguard-Reiter in der GUI leider auch nicht wieder aktivieren, sondern nur OpenVPN oder PPTP-Verbindungen hinzufügen.

Viele Grüße

Dann musst Du auf eine aktuelle Version vom NetworkManager warten.

Habs mal probiert, ist bei mir genauso. Wireguard taucht im Netzwerkmanager nur auf, wenns
aktiv ist. Ich hab mir für Start und Stop von wg einfach zwei Starter auf den Schreibtisch gelegt.

Es gibt auch ein applet für wg; hab ich aber noch nicht probiert

Hi,

vielen Dank an euch! Dann ist es ja kein individuelles Problem meines Netzwerkmanagers. Das ist schon mal gut. :slight_smile:

Hast du vielleicht noch einen Tipp, wie ich einen enstprechenden Starter erstellen könnte? Ich starte momentan einfach via Terminal.

Ich hatte mal dieses Applet laufen, das hat gut funktioniert: https://github.com/UnnoTed/wireguird

Wollte die Verbindung dann aber doch lieber ohne zusätliche Software initiieren.

Danke nochmal und viele Grüße!

Für den Starter zum starten von wg:

sudo wg-quick up /etc/wireguard/X220-Thomas.conf

zum beenden:

sudo wg-quick down /etc/wireguard/X220-Thomas.conf

die Pfade und den Namen der .conf musst du für dich anpassen :grin:

und damits auch ohne Passwort für sudo geht, im Verzeichnis

/etc/sudoers.d/ ne Datei anlegen, z.B. /etc/sudoers.d/wire

mit dem Inhalt:

# service ohne root Passwort

thomas ALL=(ALL) NOPASSWD: /bin/wg-quick

hier auch für dich anpassen

Super, das ist nett, vielen Dank!!
Dss ist fann ja eine wirklich gute Lösung.

Danke und viele Grüße