Datenschutzfreundliche Discord-Alternativen?

Hallo,
mir ist aufgefallen, dass immer mehr Communities entweder zur propietären Messenger-Platttform Discord wechseln oder dort bereits vertreten sind. Teilweise ist dies die einzige Möglichkeit, um mit der jeweiligen Community in Kontakt zu treten oder Supportanfragen für ein Produkt zu stellen. Daher ein paar Fragen dazu:

1.) Welche datenschutzfreundliche, freie Alternativen gibt es?

Vergleichskriterien (grob):

  • Funktionsumfang
  • Usability
  • Konfigurationsaufwand
  • Preis

Matrix, IRC oder Discourse (selbst gehostet oder als Abo)?

2.) Wie könnte man den Umstieg schmackhaft machen?

Discord ist aus monetärer Sicht für kleine Unternehmen oder Communities attraktiv, da kostenlos; Nutzer zahlen mit ihren Daten. Auch nicht so versierte Administratoren können sich leicht einen Discord-Channel anlegen. Ein selbstgehosteter Matrix-Server dürfte vermutlich mehr Konfigurationsaufwand bedeuten, ich hatte allerdings noch nicht das Vergnügen.

3.) Ist ein Discourse-Forum dazu geeignet, den Discord abzulösen?

Nach meinen Recherchen scheint Discourse inzwischen eine integrierte Chatmöglichkeit zu bieten, die auch aktiv weiter entwickelt werden soll. Allerdings scheint mir die Nutzung noch nicht so verbreitet? Könnte diese IM-Funktion in ähnlicher Weise zu Discord genutzt werden?


Hintergrund:

Aktuell werde ich bei Erstellung eines neuen Accounts direkt dazu gezwungen, eine Verifizierung über die Mobilfunknummer vorzunehmen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Missbrauchsprävention wie Ausschluss von Trollen der alleinige Grund für einen Telefonnummernzwang darstellt. Ich traue diesem Silicon-Valley-Laden aus Datenschutzgründen nicht wirklich über den Weg :slightly_smiling_face:. Man liest auch hier über AI-Integration und der damit verbundenen umfänglichen Auswertungsmöglichkeiten. Außerdem stößt mir diese digitale Entmündigung sauer auf.

Randnotiz: Meine letzte Nutzung liegt schon etwas länger zurück. Daher kann ich keine zeitliche Einordnung vornehmen, wann sich im Login-Verhateln etwas geändert hat:

Vielen Dank für Anregungen

Delta.Chat. Nutz eMail Konten, die (fast) jeder schon hat. Ist damit föderiert, und hat nichts mit den Servern zu tun. Macht automatisch Verschlüsselung.

mumble haben wir früher genutzt

Ist jetzt nicht unbedingt die Discord-Alternative schlechthin -

Aber wenn es um Gruppenchat geht, könntest du SimpleX Chat nutzen - dort kann man meiner Erinnerung auch Incognito beitreten:

https://simplex.chat/docs/guide/chat-profiles.html

https://simplex.chat/docs/guide/secret-groups.html

Als alter Gamer nutze ich tatsächlich noch Team Speak.

Aber ja Discord is sehr nervig.

Schreiben sogar in den AGB, dass sie alle gesammelten Daten verwenden und du die Rechte an den Daten abgibst.

Interessiert keinen.

Hoffe das Teamspeak mit der Version 5 irgendwann aus dem Beta Stadium kommt, dann wäre es evtl. mal eine alternative.

Aber Discord einholen oder ablösen wird es wohl nie mehr.

Dazu ist Discord zu einfach und kostenlos.
Wie eben WA.

Danke erstmal! Persönlich würde ich wahrscheinlich alle mehr oder weniger nutzen, allerdings scheint das teilweise eher für kleinere Gruppen oder sogar 1:1 Kommunikation zu sein, wenn ich das richtig verstehe. Für ein kleines Startup, welches eine Community mit öffentlichen Channeln aufbauen möchte, wäre das wahrhscheinlich weniger was / sagt denen nix / nicht „hip“ genug.

Meine einzige Hoffnung im vorliegenden Fall ist der Aufbau eines Discourse-Forums, welches sich auch für mehr asynchrone Kommunikation, (Community)-Dokumentation / Permalinks und Indizierung durch Suchmaschinen anbietet. Richtig spannend wäre es dann, wenn man ein existierendes Discourse-Forum für Instant messaging erweitern könnte und von Discord wegkommen kann. Gibt es da positive oder negative Erfahrungen? Hab leider noch kein Discourse-Forum administriert.

Ein Matrix Room wird ja auch hier dediziert angeboten. @kuketzblog Hat hier ein Messenger-Feature in Discourse gefehlt, was die parallele Matrix-Nutzung nötig machte, oder ist das Ganze eher historisch gewachsen?

Auch scheint Matrix irgendwie weniger verbreitet zu sein in non-Tech Communities. Was mir diesbezüglich noch im Hinterkopf ist, sind beklagte Schwierigkeiten und fehlende Funktionen bei der Administration im GrapheneOS Matrix room.

@Crey Das wäre auch meine Befürchtung

Ob das dann besser ist? Der ganze Chat und so läuft dann auch über die Server die bei Teamspeak gehostet sind.

Ich glaube das einzige was annähernd an den Funktionsumfang von Discord ran kommt, ist Matrix.

1 „Gefällt mir“

Stimmt, guter Hinweis. Teamspeak ist proprierär / closed-source und läuft mehr oder weniger aufs Gleiche hinaus.

TeamSpeak Server kannst halt selber hosten oder dir dein Wunschanbieter raus suchen.

Daher nutzen wir es.

Ja, wollte nur darauf hinweisen das man da unterscheiden muss:
Voice = Server auf dem du verbunden bist
Chat = Server von Teamspeak

Ich benutze Teamspeak auch für alle meine P&P Runden, es läuft sehr zuverlässig und qualitativ ausgezeichnet.

1 „Gefällt mir“