Ist Google Coral wirklich datenschutzfreundlich, bzw. privat?

Ich bin gerade dabei mir ein Überwachungssystem aufzubauen, welches möglichst sicher und nicht nur datenschutzfreundlich, sondern die Privatsphäre der in meinem Haus lebenden Menschen schützen (also mir). Ein „Wildes Akzeptieren und dann ist das schon DSGO-konform“ ist ein No-Go.

Nun wurde mir jedoch in einem Forum geraten Google Coral zu nutzen, da eine künstliche Intelligenz in der Tat Ressourcen schonen könnte. Also z.B. nur Aufnahmen machen, wenn unbekannte Personen erkannt werden und auch Tiere (z.B. Vögel), die mal auf dem Grundstück sind, von Aufnahmen auszuschließen. Der Verschleiß der Festplatte ist so um einiges geringer und die Aufnahmezyklen können auch länger sein, weil einfach mehr Speicherplatz zur Verfügung steht.

Auf der Webseite von Google Coral stehen folgende Sachen:

Build beneficial and privacy preserving AI

Coral is a complete toolkit to build products with local AI. Our on-device inferencing capabilities allow you to build products that are efficient, private, fast and offline.

Wenn einer der größten Datensammler der Welt Wörter wie private oder offline verwenden, dann werde ich skeptisch.

Hat schon jemand Erfahrungen mit oder Wissen über Coral? Leider habe ich noch keine Beiträge über Coral gefunden (in Bezug auf Privatsphäre).

Die Erfahrung zeigt dass amerikanische und chinesische internetverbundene absolut unvertrauenswürdig sind. Am besten kaufst du dir eins, packst es auf ein separates VLAN und probierst obs wirklich offline geht. Ansonsten gehts zurück. Reolink mit Raspi als NVR sind top.

1 „Gefällt mir“