Navigation - Datensparsam?

Hallo,

ich schwanke gerade zwischen Here und MagicEarth für die Navigation.
Auf den Bildern sieht man dir Verbindungen die die jeweiligen Apps beim Navigieren aufbauen.
Herr hat da deutlich weniger als MagicEarth.

  • Plus Punkt für Herr
    Bei den Verbindungen von Here wird das Land nicht angezeigt und eine anonyme Verbindung ist mit dabei.
  • Minus Punkt für Here
    Was denkt ihr?



Was ist dein Szenario? Willst du zu Fuß navigieren, mit dem Auto „nur so“ oder mit dem Auto in den Urlaub? Also spielen Verkehrsdaten eine relevante Rolle?
Die Anzahl von Verbindungen einer App würde ich persönlich nicht als Kriterium für oder gegen eine App sehen. Wenn dann eher die Frage ob Tracker mitlaufen (Magic Earth wirbt mit „keine Tracker“). Bei Magic Earth kannst du bis zu einem gewissen Grad auch den Download von zusätzlichen Infos einschränken, also ob neben Verkehrsdaten weitere Infos herunter geladen werden sollen oder nicht.

Wenn du keine Verkehrsdaten benötigst kannst du bei beiden offline-Karten laden und kommst ohne I-net Verbindungen aus.
Da gäbe es dann aber noch ein paar weitere Kandidaten die auch „offline“ können.

Und dann spielen natürlich noch persönliche Vorlieben eine Rolle. Welche gefällt dir besser, bei welcher ist das Handling pasend usw.

2 „Gefällt mir“

Ja, alles „denkbar“ ich nutze Navigation vielleicht 1 - 2 mal im Monat, aber bunt gemixt.
Verkehrsdaten wären nett, ist aber kein Ausschlusskriterium.

Ich finde auf einem googlefreien Telefon Magic Earth sehr praktisch, da die Sprachausgabe ohne Probleme funktioniert.
Die Karten sind aufgeräumt zum Auto fahren.
In Japan hatte ich englische Übersetzung von Straßen und Gebäuden.
Offline verwendbar.
Für zu Fuß mag ich allerdings lieber Osmand.

2 „Gefällt mir“

Laut Exodus hat Magic Earth keine Tracker:
https://reports.exodus-privacy.eu.org/de/reports/com.generalmagic.magicearth/latest/

Here We Go hat einen Tracker:
https://reports.exodus-privacy.eu.org/de/reports/com.here.app.maps/latest/#trackers

könnte man den mit GOS Bordmitteln blockieren?

1 „Gefällt mir“

Ich habe beides im Einsatz. ME basiert auf OSM was ich bevorzuge. Hier kann ich Fehler oder Verbesserungen in der Karte gleich selbst eintragen. Vor Blitzern wird ebenfalls gewarnt.

1 „Gefällt mir“

Sofern du in Deutschland lebst gehe ich aber mal davon aus, dass du diese Funktion direkt deinstalliert hast! :point_up_2: :wink:

2 „Gefällt mir“

meines Wissens ist Magic Earth weiterhin trackerfrei. Ich hatte vor ein paar Monaten mal eine Befragung zu Karten-Apps gemacht und die Ergebnisse und Empfehlungen von Usern in diesem Artikel zusammengefasst: Wie navigierst Du? Karten-Apps: Von „Datenschleudern“ und „Funktionsmonstern“

2 „Gefällt mir“

der Beitrag ist absolut klasse, vielen Dank dafür!

Es wird erwähnt, dass HereWeGo einen Tracker hat, nämlich Facebook.
Kann ich den mit GOS gezielt blockieren?
Dann wäre die App wieder Tracker frei.

1 „Gefällt mir“

Wenn du eine Firewall wie Netguard installierst, ja. Mir Bordmitteln nicht. Ein DNS-Server mit Tracking-Filter kann auch ein bisschen helfen, der blockt aber keine Verbindungen, die direkt eine IP ansprechen.

Ich verwende OSM+. Die Karten kann man auf das Telefon herunterladen und dann ohne Datenverbindung navigieren. Man muss bloß GPS/Galieo einschalten.

1 „Gefällt mir“

Ich nutze Organic Maps, auch in Seoul vor 2 Wochen top

Hast du mal geschaut ob Organic Maps Trafic verursacht den man durch eine Firewall blocken sollte oder ist da alles clean?

Habe ich nicht.

Ich nutze es beim Wandern, Radfahren und auch sonst überall zum Navigieren auf meinem Pixel 8 und GOS.
Jedenfalls funktioniert es auch offline in der Pampa.

Vielleicht kann das ja mal einer von den Spezialisten hier prüfen.

2 „Gefällt mir“

Hab es eine Zeit lang ausprobiert, bevor ich wieder zu OSM-And zurück bin. Fragwürdige Netzwerkverbindungen sind mir nicht aufgefallen.

Habs gerade nochmal auf ein Testgerät geschmissen. Installation, paar Minuten laufen gelassen, bisschen herumgeklickt, Karten heruntergeladen. Nur beim Kartendownload Verbindungen zum CDN:

cdn.organicmaps.app
cdn-de2.organicmaps.app
cdn-eu2.organicmaps.app
cdn-uk1.organicmaps.app
cdn-fi1.organicmaps.app
cdn-nl1.organicmaps.app

Die Domains zeigten zum Abrufzeitpunkt auf IPs bei Hetzner und mythic-beasts.com (UK).

Einzig meta.omaps.app fällt etwas negativ auf - das zeigt auf Cloudflare (lt. Whois „CLOUDFLARENET-EU“). Genauso die Webseite organicmaps.app selbst.

3 „Gefällt mir“

Der„ Tracker“ ist meiner Einschätzung nach lediglich das Login (nicht auf einem Testgerät ausprobiert). Bei Here kann man sich auch mit Facebook einloggen. Ich bin persönlich eher bei Here, aber meiner Ansicht nach nehmen sich die beiden nichts.

1 „Gefällt mir“

Organic Maps ist heutzutage eine der wenigen Apps, die 100% ihrer Funktionen ohne aktive Internetverbindung unterstützt. Installiere Organic Maps, lade Karten herunter, wirf deine SIM-Karte weg (dein Betreiber verfolgt dich übrigens ständig) und mache einen Wochenausflug mit einer einzigen Akkuladung, ohne dass ein Byte an das Netz gesendet wird.

Habe dies hier mal von der Organic Maps Homepage als Antwort eingefügt. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen.

2 „Gefällt mir“