Verdächtige Anrufe aus Frankreich?

Hallo zusammen,

auf einem Smartphone, dass ich für nicht vertrauenswürdige Apps wie DHL, Lufthanse, Ebay, usw. nutze habe ich Anrufe aus dem Ausland bekommen. Daraufhin habe ich das Betriebssystem (lineage) neu installiert und eine neue Simkarte rein.
Es dauerte nicht mal eine Woche und dann hatte ich die Anrufe wieder.
Das mit den Anrufen auf der Nummer hat erst begonnen als ich den Tor Browser installiert habe. Ist das Zufall?

Wie können die an meine Nummer kommen?
Die neue SIM ist nicht mal eine Woche im Telefon.

Die interessante Frage ist doch - wer ruft da an?

Ist es immer die gleiche Nummer? Sind es verschiedene Nummern? Es ist relativ trivial, irgendwelche Mobilfunknummern durchzuprobieren und zu gucken, ob irgendwo jemand dran geht. Genauso funktioniert auch das meiste SMS-Phishing („Ihr DHL-Paket wurde zurückgehalten“), spray and pray, irgendjemand wird schon drauf klicken.

Wie lange hast du die Nummer schon, ist die neu? Mobilfunknummern werden nach einiger Zeit wieder neu vergeben, ich habe ein paar „Wegwerf“-SIM-Karten mit Prepaid-Tarifen, die ich für Websites nutze, die eine Verifizierung via SMS fordern. Die Nummern haben vorher auch mal jemandem gehört und manchmal kommen noch Irrläufer-Anrufe rein. Das ist ganz normal.

1 „Gefällt mir“

Als ich beschlossen habe das alte System platt zu machen, da habe ich mal in Frankreich angerufen. Erst hat sich niemand gemeldet. Nach ein paar Hallo kam dann auch ein Hallo zurück. Als ich gesagt habe, „Sie haben heute bei mir angerufen“ kam nur noch „Id woos a missdtaake“
Die alte Nummer hatte ich schon mindestens zwei Jahre und es kam nie ein Anruf von einem Unbekannten. Ich hatte auch schon lange die ganzen Apps installiert, die man auf seinem „normalen Telefon“ nicht haben will. Neu war nur der Tor Browser.
Dann neues System, neue Nummer und nach ein paar Tagen wieder ein Anruf aus Frankreich. Hier habe ich nicht zurück gerufen. Auf der Mailbox war keine Sprache nur ein paar Geräusche.

Das weis ich jetzt nicht mehr :frowning: hab sie gelöscht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Spam oder wirklich verwählt.

Wie die an die Nummer kommen? Entweder von nem Datenleck oder von nem Datenhehler. Um das zu vermeiden gibts z.B. „Frank geht ran“ bzw Mediennummern von der Netzagentur. Für wichtige Sachen mehrere Prepaid-Nummer, die man bei Spam einfach wechselt.

Geh’ mal von Menschen aus, die Geld dafür bekommen, dass sie zusätzlich zu ihrem Hauptjob in einem Telekommunikationsunternehmen oder Vertrieb von Telekommunikationsdienstleistung in ihrem „Nebenjob“ Geld dafür erhalten, Listen mit Telefonnummern von Neuverträgen „zu verlieren“.

IST DAS DEIN ERNST? :dizzy_face:
Ist das eine Vermutung oder gibt es da schon Belege oder Bericht?
Das wäre ja ziemlich krass…

ich habe beide Nummern quasi nicht genutzt
Nur für Mail Accounts oder Apps die einen nötigen eine Nummer Anzugeben, ansonsten kennt die Nummern niemand und ich habe damit auch nicht telefoniert.

Weil ich eben innerhalb kurzer Zeit mehrere seltsame Anrufe bekommen habe, habe ich die Nummer gewechselt. Dann kamen die Anrufe nach nur einer Woche erneut…
Darum eben auch der Verdacht, dass eine der Apps die Nummer leakt…

Das würde mich nicht wundern. Als ich vor vielen Jahren bei meinem AG, einem großen deutschen Unternehmen, anfing, da hat mich nach nicht mehr als einem Monat ein Vertreter eines Finanzdienstleisters auf meinem Festnetzanschluss im Büro angerufen und seine Dienste angeboten. Er wusste meinen Namen, meine Durchwahl und dass ich gerade den Job angefangen hatte. Da hat sicher jemand von der Personalabteilung Geld dafür bekommen, dass ihm diese Daten leider abhanden gekommen sind …

Es werden auch Nummern zufällig angerufen. Man muss nicht immer paranoid sein. Und „neue“ Nummern sind oft recycelt.

Wenns mit der Installation des Tor Browser anfängt (reproduzierbar) liegts wahrscheinlich an der Installation des Tor Browser.
Da er Fans hat werde ich einfach noch die beiden Links da lassen und es dabei belassen :slight_smile:

https://medium.com/@thegrugq/tor-and-its-discontents-ef5164845908
Quelle:
https://madaidans-insecurities.github.io/firefox-chromium.html

Ich hab kürzlich ein Glas vom Tisch gestoßen und der Fernseher ging aus genau als es den Boden traf.
Glas: Ich Tölpel
Fernseher: Automatische Abschaltung
Zusammenhang: Null.

1 „Gefällt mir“

Wie viel Gläser mussten kaputt gehen, bis zu dieser Erkenntnis?

Sagt doch genau das, was anschließend hier vorgeschlagen wird, einfach weiter testen, aber es gibt noch einen Zusammenhang ganz ohne den Tor Browser…

Des weiteren möchte ich dem TE noch eine weitere Möglichkeit nennen, die hier als Datenhehlerei als illegaler Datenschutzverstoß pures Entsetzen auslöste in Antwort 5.

Die handeln die Daten solange Du dem nicht widersprichst.
Den Hinweis findest Du aber nicht wie bei der Lidl SIM in der Datenschatzerklärung von Vodafone, wo man vielleicht noch Widersprochen hat, dass die Daten nicht verkauft werden sollen, nee, Vodafone ist ja gesetzlich verpflichtet eine Bonitätsauskunft zu stellen und neben der Schufa wird da zum Beispiel Infoscore und CRIF Bürgel genannt, letztere sendet die Daten an EUROPRO und die betreiben ganz offiziell und ohne Deinen Widerspruch Datenhandel für Direct Marketing.

Der Trick mit dem Auftragsverarbeiter, der die Zweckbindung irgendwie auf zu lösen scheint.

Ich wünsche dennoch viel Erfolg mit der Dritten SIM !
Den Tor Browser trifft da, wie von Rudolf beschrieben und von mir wieder auf die Spitze getriebene Beispiel, absolut keine Schuld.

Natürlich kann das Zufall sein, das stimmt schon.
Ich habe mich auch schon mal verwählt.
Und natürlich kann es sein, dass jemand eine recycelte Nummer anruft.

Aber wenn über zwei Jahre niemand anruft und dann rufen plötzlich innerhalb kurzer Zeit mehrere Leute an, dann ist das schon komisch.
Wenn die dann aus unterschiedlichen Ländern stammen und auch kein Deutsch sprechen, dann wird es noch seltsamer.
Verwählt habe ich mich schon ein paar mal, aber durch Zufall in einem Land angerufen, dessen Sprache ich nicht spreche habe ich noch nie.

Und dann, neu installiertes System und wieder ein mir unbekannter Anrufer aus dem Ausland, und dass alles innerhalb weniger Tage…

Das können schon Zufälle sein, aber das ist doch alles sehr unwahrscheinlich, dass das genau so passiert?

Wenn mein Router per VPN im Internet ist und ich dann eine Verbindung zu Tor aufbaue, dann sollte niemand merken, dass ich den Tor-Browser nutze, oder?
(außer der VPN-Anbieter)

Ich möchte mal ein Zitat (den genauen Urheber des Zitats weiß ich leider nicht) zitieren: „Tor stinkt, aber es gibt nichts Besseres“.

Der medium-Link: Einen VPN über Tor zu empfehlen, besonders in internetfeindlichen Ländern ist recht unklug. Viele billig VPNs im Playstore werden von ein paar chinesischen Firmen mit praktisch keinem Internetauftritt vertrieben. Zusätzlich bieten VPNs kaum Schutz vor DPI.

Ach ja, madain, die Person mag zwar mit den jeweiligen Sicherheitsfeatures der Browser recht haben, aber es werden Virtualisierungsbasierte Lösung wie QubesOS oder Whonix völlig ignoriert. Und wer Windows, egal in welcher Konfig, als sichere Alternative zu Linux (wegen fehlendem Sandboxing) empfiehlt, der scheidet sowieso komplett aus.

Es gibt noch das Fingerprinting. Außerdem könnte es der Anonymität schaden und könnte je nach Anbieter etwas Arbeit bedeuten. https://gitlab.torproject.org/legacy/trac/-/wikis/doc/TorPlusVPN

1 „Gefällt mir“

Es ist doch ganz einfach
Kaufe dir eine dritte SIM Karte und teste es damit aus.
Das erst schließt „Zufall“ aus

2 „Gefällt mir“

Und notiere dir vor dem Kauf der dritten SIM zum vergleichen die Nummer des Anrufers.

Wo kaufst du die SIM-Karten denn?

Die erste war von Lidl, die zweite von Aldi, soll ich die dritte dann bei Norma kaufen, oder EDEKAb :rofl:
Den Anruf auf der Aldi SIM habe ich gelöscht :persevere:

Mache ich :+1:

1 „Gefällt mir“

@Daniel:
Ein VPN macht dich nicht unsichtbar. Genauer gesagt:
Kann dein ISP nicht mehr sehen welche IP Adressen du abrufst.
https://discuss.grapheneos.org/d/704-to-vpn-or-not-to-vpn/12
(Ja ich bevorzuge überwiegend US Quellen, da mehr Infos zu finden)
Um es genau heraus zu finden könntest du es wie Alpha vorschlägt einfach nochmal probieren. Oder lassen. Alles andere macht dir derweil nur Kopfschmerzen :wink:
@enigmaticprops Das es nicht um „irgendein“ VPN geht ist selbsterklärend, schaust du dir die HP von Madaidan genauer an, unter „About“, wirst du feststellen das er unter anderem an Whonix arbeitet.
Warum er es also ausser acht läßt, weiß nur er :slight_smile:
Was das Thema Sicherheit angeht: Ist nicht das gleiche wie Privatsphäre :slight_smile: so als Gedankengang

Dazu noch eine Frage:
Sollte ich das OS am Smartphone auch nochmal neu installieren?
Mir ist noch nicht klar wie meine Nummer auf die „Liste“ gekommen sein könnte?
Einfach von ISP angefordert, etwa „Gib uns die Nummer dieser IP Adresse weil die TOR genutzt hat“
oder muss es eine Kombination aus APP’s sein, wie etwa, „Diese IP Adresse nutzt TOR, sie hat auch die Ebay App genutzt, also anfrage an Ebay, gib uns die Telefonnummer“
oder sollte ich eher damit Rechner, dass eine Sicherheitslücke am Telefon ausgenutzt wurde, es bekommt ja nur die LineageOS Updates