Wero offenbar gestartet

Hallo, ich hatte mir letztes Jahr einiges davon erhofft (auch in Punkto Datenschutz), dass das niederländische Ideal-Paymentsystem bei uns als „Wero“ eingeführt werden soll, auch weil es in NL anscheinend sehr gut läuft und dort überall funktionieren soll. Siehe: https://ideal.nl/en/epi-successfully-completes-acquisition-of-ideal-and-payconiq-international

Jetzt läuft „Wero“ wohl, siehe https://wero-wallet.eu/de Allerdings sind bei weitem nicht alle Banken dabei. Zumindest, wenn ich da auf „Get started“ klicke. Und selbst bei denen, die dabei sein sollten, finde ich keine Info auf deren Website. Was ist das nun wieder für ein Stolperstart? Da müssten doch wenigstens alle angekündigten Banken an Bord sein und das anpreisen.

Eine Konkurrenz für Paypal sehe ich da jedenfalls nicht. Bedauerlich ist das. Ich komme zwar auch ohne Payment-App klar, aber es ist schon frustrierend, dass in Europa offenbar nichts auf die Reihe gebracht wird.

Ich musste auch nochmal an Click-and-buy denken, vielleicht kennt das noch einer. https://de.m.wikipedia.org/wiki/ClickandBuy Das war Ende der neunziger Jahre so ne Art deutsches Paypal, das auch Lastschrift konnte und irgendwann aus (für mich) unerklärlichen Gründen eingestellt wurde.

:frowning:

1 „Gefällt mir“

brauchts das wirklich, insbesondere wieder eine neue App und einen Dienstleister (aka Datenkrake)? Würde Giro Code (https://de.wikipedia.org/wiki/EPC-QR-Code) zusammen mit der Echtzeitüberweisung nicht ausreichen um die bei Wero genannte Sushi-Rechnung zu verteilen?

2 „Gefällt mir“

Ich finde es wirklich schade, dass wir keinen eigenen Bezahldienst hinbekommen. Giropay war doch ein okayer Ansatz.
Toll wäre es in der Tat, wenn ein System geschaffen würde, dass mit Echtzeitüberweisung ohne dazwischengeschobenen „Dienstleister“ funktioniert.

1 „Gefällt mir“

Das wird nie funktionieren. Weil die Banken es nicht unterstützen. Case Closed.

Seit 2021 gibt es Request to Pay. Welche Banken unterstützen das? Keine einzige.

Hier wird mal wieder Geld verbrannt und in 5 Jahren ist auch dieser Dienst wieder tot.

1 „Gefällt mir“

Das klingt nach einem grandiosen Prinzip. Aber wahrscheinlich kann man damit kein Geld verdienen. Ergo hat es keine Lobby. Traurig.

1 „Gefällt mir“

Eine neue App braucht es nicht. Wero ist z.B. in die Sparkassen-App integriert. Die eigenständige App ist noch nicht mal verfügbar.

2 „Gefällt mir“

Hier ein Artikel, der den Bezahldienst skizziert: https://www.rnd.de/geld-und-finanzen/wero-wie-die-europaeische-antwort-auf-paypal-funktioniert-ONQVKV3WMNCNBJQTNTQ7JXPSKY.html

Das Handelsblatt hat einen ähnlichen Artikel.

Also nix, was mich persönlich interessiert.

In der Volksbank App ist sie ebenfalls integriert. So gefällt mir das.

Ist dass dann bei den Banking-App-Nutzern der Sparkassen und VR-Banken standardmäßig aktiviert oder muss man das erst einschalten? In letzterem Fall könnte man sich ja nicht einmal darauf verlassen, dass man das mit allen Sparkassen- und VR-Bank-Kunden nutzen kann. Also ähnlich wie schon bei Kwitt?

Ich kann sowohl für eine Sparkasse als auch für eine VR-Bank bestätigen, dass wero erst freigeschaltet werden muss - ist nicht standardmäßig aktiv.

Praktisches Anwendungsbeispiel: Wenn mir jemand am Arbeitsplatz das Geld fürs Mittagessen oder meinetwegen ein Eis auslegt und ich mal schnell Wero zum Zurückzahlen nutzen will, muss also wenn ich nicht irre sowohl der Kollege als auch ich bei einer teilnehmenden Bank sein, die schon in der Startphase dabei ist. Beide müssen deren Banking-App nutzen und von Wero wissen und es auch freigeschaltet haben… Wie wird das Gespräch mit dem Kollegen wohl aktuell ablaufen und enden?

1 „Gefällt mir“

Siehs mal von DER Seite: du brauchst keine extra App, es sitzt kein Dienstleister dazwischen, dadurch datenschutzmäßig optimaler, und es werden viele wenn nicht sogar alle großen Banken dabei sein. Ich finds super. Die sollten mal vernünftig Werbung machen, damit dieLeute drauf aufmersam werden.

1 „Gefällt mir“

Ich kann mir sowohl den Einwand von @fora sehr gut vorstellen, finde aber auch, dass @dirksche Recht hat. Die sollten mal vernünftig Werbung machen! Und es wäre vielleicht auch nicht verkehrt, wenn das ganze System schnellstmöglich zur Verfügung steht, also auch Zahlung in Online-Shops möglich sind.

Ich bin mir über potenzielle Vorteile im Klaren. Es gibt auch einen inhaltlich brauchbaren aktuellen Podcast mit der EPI-Chefin, wo sie das nochmal alles erklärt.

Das ganze ist meiner Meinung nach falsch herum gedacht. Nicht von der täglichen, praktischen Verwendbarkeit aus. Ohne das wird es aber nichts, fürchte ich. Da hilft auch der Datenschutz nicht.

Das müsste, denke ich, so gehen, dass Kunden das direkt aktiviert haben. Zumindest auf der Empfängerseite. Sodass nur der Sender sich registrieren muss. Dann wäre es niedrigschwellig.

Werbung ist aber auf jeden Fall ein Punkt. Das stimmt. Vielleicht warten sie bis alle teilnehmenden Banken an Bord sind.

Ich denke die Werbung kommt erst wenn es anständig läuft.

Ich warte schon lange auf eine europäische Zahlungsalternative.
Da kann ich noch länger warten.

Intressantes am Rande gefunden.
SEPA INSTANT PAYMENT ist VORAUSSETZUNG für Wero.
So steht’s im Consorsforum:
https://wissen.consorsbank.de/t5/Girokonto-Zahlungsverkehr/Wird-die-Consorsbank-SEPA-Instant-Payments-unterstützen/m-p/134332

Da hängt gwiss viel Arbeit dran.

Auch Borninfo berichtet über Selbsttest.
https://www.borncity.com/blog/2024/07/06/zahlungsdienst-wero-ein-paypal-killer/

Ich drück die Daumen, hoffe, es wird auch wirklich sauber und trackingfrei.
Erster Eindruck ist ok.
https://webbkoll.dataskydd.net/en/results?url=http%3A%2F%2Fwero-wallet.eu%2Fde
Gehostet bei digital ocean in Amsterdam.

EDIT-EXTRA INFO:
Dir Krux ist hierbei ähnlich wie bei Signal die Pflicht zur Angabe der Handynummer und der Fakt, das Wero nur in der Banking App auf den Smartphone laufen soll.
Wie mit Zahlendrehern umgegangen werden soll bei den Handynummern ist mir auch nicht klar. Aber wahrscheinlich wird vom System der Name des Empfängers angezeigt werden, bevor man die Überweisung freigibt.

1 „Gefällt mir“

Hoffentlich endet es nicht wie bei Wirecard :no_mouth:

1 „Gefällt mir“