Addy.io: Anonyme E-Mail-Weiterleitungen zum Schutz der Privatsphäre/Identität

Ich hab mir jetzt Addy.io Lite und SimpleLogin Premium im Friday Sale gegönnt und stehe nun vor der Entscheidung mein Hauptdienst auszuwählen, was mir sehr schwer fällt.

Bei Addy gefällt mir nicht dass man im Lite Tarif nur 20 Anfragen pro Tag beantworten bzw. senden kann und auch die 100 MB Bandbreite im Monat könnte eng werden, wenn mir jemand noch Anhänge übermittelt. Dafür gefallen mir die Oberfläche und im Gegensatz zu SimpleLogin werden die Emailadressen nicht von einer handvoll Anbietern auf die rote Liste gesetzt. Zudem ist der Jahrespreis des Lite Tarifs im Gegensatz zu SL attraktiver. Auch setzt kuketz auf addy.io

SimpleLogin überzeugt mit der Tatsache, das man unbegrenzt Emails senden kann und es keine Grenze bei der Bandbreite gibt. Auch können mehr Subdomains angelegt werden. Leider habe ich aber eine handvoll Anbieter die die Domains von SimpleLogin auf die rote Liste gesetzt haben. Vom optischen Eindruck her, gefällt mir SL auch nicht so besonders, könnte mich aber mit anfreunden.

Fallen euch noch entscheidende Unterschiede zwischen addy und SimpleLogin ein, die ich gerade noch übersehe ? Gibt es Unterschiede in der allgemeinen Zuverlässigkeit ? Hinter SL steht ja das Unternehmen Proton, während addy da eher „privat“ aufgestellt ist und dies mir nicht so behagt. Beides ist zudem OpenSource.

Wieso habt ihr euch für euren Anbieter entschieden ?

1 „Gefällt mir“

Kurz eine Idee zu den Domains die auf der roten Liste sind: Ich denke beide Dienste unterstützen Custom Domains - würde mir daher eine .de Domain bei Netcup (immer mal wieder im Angebot für 1,56€/Jahr) holen und diese nutzen.

Zu den Anbietern an sich kann ich nichts sagen, nutze selbst mailbox.org mit custom domains und catch-all.

Nein, es geht ja nicht darum, dass das senden vom addy.io-alias nicht klappt.

In den FAQs steht nichts hilfreiches in der Hinsicht drin. Addy.io scheint in dem Fall unschuldig, die Mails werden von posteo als Spam eingestuft.

An sich gefällt mir vom Konzept her SimpleLogin auch besser, man hat mehr Möglichkeiten.
Was mich bei SimpleLogin unwohl fühlen lässt, ist die Verwendung von zendesk bei Anfragen und an irgendeiner Stelle war hcaptcha eingebunden (ich kann das datenschutztechnisch aber nicht wirklich einordnen).

Das könnte ich mir auch vorstellen…

Woher weißt Du das mit den Anbietern von SimpleLogin, und hast Du ein paar Beispiele/in welche Richtung gehen diese Anbieter?

Mit der zuverlässigkeit bin ich addy.io ja grade am Ausprobieren im Zusammenhang mit posteo, da läuft was nicht, s. oben, und das könnte ja auch problematisch sein, wenn der andere Mailkontakt posteo verwendet.
Wäre schön, wenn da noch jemand etwas über positive oder negative Erfahrungen, auch mit SimpleLogin, schreiben würde, gerade auch im Zusammenhang mit posteo oder anderen Mailanbietern.

Bei addy.io kann man zwar unbegrenzt standard aliase verwenden (haben alle denselben username in der Adresse), aber nur 50 shared domain aliase im Lite plan. Ich würde standard aliase nicht verwenden im Zusammenhang mit irgendwas, wo mein Name/Registrierung bekannt ist, eben weil die alle auf denselben username zurückgeführt werden können. Und dann sind 50 schon nicht mehr so viel. Ist schon ein paar Tage her, aber ich meine, das ist bei SimpleLogin besser.

Übrigens, zu meiner eigenen Frage ganz oben: man kann im Free Plan bei addy.io eine einzige Mail schreiben (die Buttons zum Schreiben sind zwar da, funktionieren aber dann nicht mehr)

Übrigens, weiß jemand, ob man mit Überweisung bei einem von beiden zahlen kann? Angegeben auf der Seite ist das nicht.
Alerdings kann man für beide Gutscheine bei proxystore kaufen (u.a. gegen Überweisung), allerdings schätze ich, funktioniert das mit dem black friday-Rabatt dann nicht. Weiß da jemand genaueres?

Es waren bisher zwei Foren und zwei Shops. Von 130 Anbietern insgesamt, die ich angelegt habe.

Ich bin auch bei Posteo und hab bisher mit addy.io (sowie SL) keine Probleme Emails zu empfangen oder zu senden.

Ja bei Simplelogin kann man - neben der Tatsache, das unendlich Adressen möglich sind- sogar die Adresse individualisieren. Die Adresse sieht dann beispielhaft ungefähr so aus: kuketz-blog.cvbn7@sl.me. Das ist bei Addy.io so nicht möglich, da arbeitet man bei den Shared Domains nur mit reinen Zuffahlsszahlen bzw. Wörtern.

Edit:

Hast du eigentlich die gleichen Probleme auch bei SimpleLogin gehabt oder hast du die gar nicht ausprobiert ? Und hast du bei Black Friday zugeschlagen und dir jetzt nen Paid Plan zugelegt ? Ich bereue es etwas den Lite Plan genommen zu haben und nicht den pro Plan bei addy. Rabatte sind ja jetzt abgelaufen. Deshalb bleibe ich wohl erstmal bei SimpleLogin mit Premium.

1 „Gefällt mir“

Ich hab den edit erst jetzt gesehen.

Ich hab die gar nicht probiert.
Ich hab auch den Lite-plan von addy.io gekauft, aber ohne Black friday-Rabatt. Ich kann dazu noch nicht wirklich neue Erfahrung beisteuern (ob die Probleme mit posteo dann weg sind), aber würde es dann updaten.

Ich bereue es auch etwas, den Lite- und nicht den pro-Plan gekauft zu haben. Denn die Beschränkung, nur 20 Mails/Tag senden zu können, ist da doch ein größeres Problem als ich dachte:
Ich will bald an eine „Mailingliste“ schreiben, mit zig (40? 60?) Mailadressen (vielleicht wurde es inzwischen auf eine echte Mailingliste umgestellt, kläre ich noch, glaube ich aber nicht). Da bin ich dann froh, sowas zu haben, da sind mit Sicherheit wieder jede Menge google-Mail-Adressen dabei.
Wie handhabt man sowas dann, muss man dann für jede einzelne Mailadresse, an die man senden will, die richtige Adresse von Hand erzeugen?

Mit den 100 MB/Monat sollte es eigentlich in Ordnung sein, aber wenn irgendjemand ungeahnt was größeres verschickt, kanns schon problematisch sein, v.a. wenn dann die anderen Mails des Monats einfach ignoriert werden.

Noch eine Stolperfalle:
Wenn ich an jemanden eine Mail schicke und anschließend fällt mir doch noch was ein, dann klicke ich einfach auf „antworten“ und Absender und Adressat sind dann richtig, hier auch (jedenfalls beim webmailer von posteo). Allerdings scheint dann das Zitat von meiner posteo-Adresse („xy schrieb:“), die man damit dann preisgibt. Da muss man dann aufpassen und manuell eingreifen.

Kann nach über einem Jahr intensiver Nutzung von Simplelogin mit Überzeugung sagen: funktioniert absolut zuverlässig und ist unter einigen Gesichtspunkten auch sehr sinnvoll und hilfreich.

Zur Vermeidung von Spam braucht man es aber nicht. Auf keiner einzigen der unzählingen verwendeten Wegwerfadressen kam jemals auch nur eine Spam-Mail an.

Weiß jemand, ob die eigentliche Mailadresse geschützt bleibt, wenn man an jemanden via addy.io schreibt und dabei Empfangsbestätigung (MDN) und Übermittlungsbestätigung (DSN) anfordert?

addy.io entfernt alle Hinweise auf deine E-Mail aus deiner Antwortmail.
So könnten auch bei MDN/DSN keine Informationen über den Absender leaken.

Abgesehen davon entfernt mein addy.io beide Anforderungen (MDN/DSN) bevor die Mail weitergeleitet wird.