Bei 1&1 kein Versand mehr von alternativen Mailadressen

Ich hoffe, dass ist hier die richtige Rubrik für mein Problem.
Bei 1und1 werden ab Mitte Januar keine alternativen Mailadressen mehr verschickt (also solche, die dort nicht registriert sind z.B. habe ich bei einem anderen Anbieter eine catchall-Adresse eingerichtet, versende aber Mails dazu über 1&1).
Bei welchem guten Anbieter ist das noch möglich?

Bspw. bei MBO (mailbox.org) ist sowas möglich. :smiley:

Werde ich mir mal ansehen, danke.
Wenn es weitere Anbieter gibt, wäre ich für weitere Tips dankbar, um eine kleine Auswahl zu haben.

Bei Posteo.de: Wie erstelle ich im Webmailer eine Absende-Identität für einen E-Mail-Alias?

Auch wenn es noch technisch erlaubt wird - ihr müsst immer bedenken, das ihr über den Server von 1&1 mit einer „falschen“ Domäne schickt.
Google macht das zu 99% nicht mehr mit und weist Emails, die so kommen ab. Andere ebenso.
Man kann tröstlich davon ausgehen, das die Zustellsicherheit nicht mehr gegeben ist.
Früher war das normal, jetzt wegen Phishing und Spoofing eben nimmer.

Das ist nicht dasselbe wie das hier!

Ich unterstelle mal, dass „1&1“ mit dem althergebrachten (nicht mehr zeitgemäßen) System arbeitet und die Mail eines Fremdproviders so verschickt, als würde die direkt von diesem kommen. Soweit ich weiß, machen das so die sicheren, vertrauenswürdigen E-Mail-Provider (MBO u.a.m.) nicht. Dort wird eine ausgehende Mail eines Fremdproviders korrekt signiert und die Schlüssel (DANE, DKIM, usw.) passen auch.

Habe ich auch nicht behauptet.
Aber es ist die Posteo-Lösung zum vorgetragenen Problem:

Aber da geht’s doch nicht um Aliase, sondern um Adressen von Fremdprovidern. Oder?
Ich versende über meinen Account bei mailbox.org mit einer Adresse, die bei - (was nehme ich da mal schnell als Beispiel) - dismail.de registriert ist.

Das eben geht da auch.

1 „Gefällt mir“

Eben noch mal recherchiert …

Diese Option empfehlen wir nur, wenn Sie nicht vorhaben, an professionelle E-Mail-Provider oder Firmenadressen zu senden.

Beim Mail Relay kommt es regelmäßig zur Ablehnung von E-Mails, die mit der Adresse des externen Postfachs verschickt werden, da Domain der Adresse und der Absendeserver nicht übereinstimmen (DKIM Fehler).
Da mehr und mehr große E-Mail Anbieter diese Angaben auf Plausibilität prüfen, müssen Sie bei dieser Methode mit unzustellbaren Nachrichten rechnen.

Quelle: https://kb.mailbox.org/de/privat/e-mail-artikel/externe-e-mail-accounts-einbinden#ExterneEMailAccountseinbinden-FunktionMailRelay,vollständigeIntegration

Demnach stimmt das oben nur bedingt, wenngleich bei meinem Account dbzgl. noch nie Unregelmäßigkeiten aufgetreten sind. :roll_eyes:

https://posteo.de/hilfe/identitaet-fuer-e-mail-alias-anlegen

https://posteo.de/hilfe/welche-domains-stehen-fuer-alias-adressen-zur-verfuegung

@Bit Könntest du da etwas Licht ins dunkle bringen ich verstehe das nicht. Wo ist hier erklärt das diese Funktion für externe Domains/Mailadressen ist?

Ja, das scheint das Problem zu sein. Das habe ich bisher aus praktischen Gründen in Kauf genommen. Dort wo ich meine Hauptadresse nicht beklannt geben wollte und/oder den Absender zuordnen wollte habe ich bisher eine Kombi aus meinem Namen und dem Namen des Absenders gewählt z.B. beim Einkauf vor Ort. Da ich dann erst bei 1&1 diese Mailadresse einrichten musste, habe ich irgendwann ein catchall-Postfach angelegt. Mein Problem taucht also nur auf, wenn ich auf eine solche Mailadresse antworten muss.

Vielleicht gibt es auch andere Lösungen. Eine solche Umsetzung gestaltet sich für mich aber schwieriger, weil ich seit einigen Jahren sehbehindert bin, daher wäre es für mich einfacher, wenn ich bei meiner Handlungsweise bleiben könnte.

Ich habe leider noch nicht ganz verstanden, wie Deine Gesamtkonfiguration aktuell läuft.

Welchen Grund gibt es, dass Du nicht von dem „anderen Anbieter“ aus antwortest ?
Ist die dortige Adresse mit Catchall aktiv als Postfach nutzbar oder läuft da nur eine Weiterleitung auf Deine zu schützende Hauptadresse bei 1&1 ? Hat die 1&1 Adresse eine eigene (Sub)Domain, die Du ebenfalls nicht preisgeben möchtest, oder soll nur der local-part unterschiedlich sein ?

LÖSUNG IM 2. TEIL

  1. Beides, das andere Konto ist als catchall mit Weiterleitung an 1&1 und als Postfach (das aber quasi nur als Backup) eingerichtet. Dadurch kann ich z.B. unterwegs beliebige Mailadressen ohne Einrichtung beim catch-all-Provider vergeben. Bei 1&1 kann ich demnächst wie bereits jetzt bei dem anderen Provider nur mit eingerichteten Mailadressen versenden. Bei 1&1 eine mit der von denen vorgegebenen Domains.
    Das Problem taucht demnächst nur auf, wenn ich mit einer vergebenen catchall-Adresse selber versenden will oder z.B. äußerst selten mit einer Adresse von addy.io.
    Wegen meiner Sehbehinderung war es bisher einfacher beim Versandt alles über 1&1 laufen zu lassen, ohne dass ich eine neue Adresse dort im Control-Center umständlich anlegen musste.
    Wenn noch was unklar ist, frag nach.

  2. Ich habe das Problem jetzt zum teil gelöst, zumindest für Adressen aus dem catchall-Konto. Um alles für mich zu vereinfachen, hatte ich den Versandt gebündelt aus einem 1&1-Postfach vorgenommen. Nur gelegentlich bin ich über Web-Mail in das catchall-Konto gegangen. Dort wurden nur die angemeldeten Mailadressen als Versandtadressen akzeptiert. Durch Versuche habe ich jetzt festgestellt, dass beim Versand aus Thunderbird heraus alle local-parts akzeptiert werden. Ich habe daher den Postausgagsserver neu eingerichtet.
    Hätte ich vielleicht schon vorher drauf kommen können. Manchmal ist man eben denkfaul.
    Allen für eure Unterstützung herzlichen Dank.

Du kennst vermutlich mein eMail-Konzept mit den Hunderten Weiterleitungen?
Um mit diesen Adressen auch senden zu können und nicht auf die rudimentären Webmailer ohne Speicherung der Weiterleiter angewiesen zu sein, sie also wie alle Mails zentral verwalten zu können, habe ich für 88 von ihnen Identitäten angelegt und sende bisher seit 2007 ohne Pannen.

Erklärt ist das da nicht, weil es Posteo in der Hilfe eben um die Funktion ihrer Aliase geht (die sie sich ab dem Zweiten ja auch bezahlen lässt). Vielleicht will man es da in der Hilfe auch nicht zu kompliziert machen.
Identitäten funktionieren mit jeder Mailadresse, nehme ich mal an (nicht nur mit Aliasen).

Von meinen Aliasen sendet übrigens nur einer in Ausnahmefällen und ist eben genauso als Identität angelegt.
DeltaChat stellt eine eigene Oberfläche dar und eigentlich sende ich nicht über Posteo direkt mit dem Alias. Da ich aber schon mal direkt damit angeschrieben wurde, habe ich zumindest erfolgreich ohne Identität antworten können.
Der dritte Alias ist nur eingehend die Sammeladresse für alle Weiterleiter.

Wird es heller? :grinning:
Ich war heute morgen etwas in Eile, daher ohne große Erklärungen.

Genau so macht es auch Posteo. Dadurch, daß man eine Identität anlegt, besteht die Mail auch eine SPF-Prüfung, denn der Absender ist für den Mailserver nun ausdrücklich erlaubt.

Im Gegensatz dazu funktioniert die Antwort auf maskierte Weiterleitungen bei SPF-Prüfungen nicht, weil eben die Maske für den Mailserver kein erlaubter Absender ist.

Daher ist das Anlegen von Identitäten der korrekte Weg zur Verwendung von Weiterleitungen als Absender.
Den Einwand von @Franz_Wertigheim verstehe ich an der Stelle nicht.

Ich kann nicht für 1&1 oder MBO sprechen, weil ich dort nicht registriert bin und halte @duda für recht kompetent, was MBO betrifft.

Das kann ich nicht nachvollziehen, aber Du hast ja hier nach Alternativen gefragt.
Du musst sie freilich nicht nutzen, wenn es Dir schwer fällt.

Das geht mir auch so …

@Sammy
Die bisherige Lösung 1 hat zwei kaskadierende Mailprovider?
Das halte ich für schwierig und unübersichtlich und Du machst Dich gleich von zweien und deren Regelwerk abhängig.
Ich denke, Du bist besser versorgt, wenn Du alles direkt über Posteo.de (ggf mit vorgeschalteten Weiterleitern) oder MBO nach @duda machst.

Die Lösung 2 verstehe ich wieder nicht – muss ich auch nicht.
Die Posteo-Lösung lässt sich auch mit Thunderbird nutzen, wo man dann die Absender ebenfalls zusätzlich anlegen muss.

Posteo etc. werde ich noch ausprobieren. Mir ging es aktuell um eine zeitnahe, da 1&1 nächste Woche sperren will und bei mir dauert alles gegenüber früher doppelt so lange.
Nochmals danke für die Unterstützung.